Review #5: Batman and Robin #5

Writer: Peter J. Tomasi
Penciller: Patrick Gleason
Cover Artists: Patrick Gleason, Mick Gray & John Kalisz

Inhalt:
Damian hat Bruce nun also den Rücken gekehrt und kämpft Seite an Seite mit Nobody. Dieser redet Damian immer mehr in die Sache rein und überzeugt ihn schließlich, mit ihm eine Mission zu erfüllen, an deren Ende er seine neue Loyalität beweisen soll, in dem er einen Mann erschiesst. Cliffhanger!
Bruce ist in dieser Ausgabe fassunglos und von Selbstmitleid überwältigt, da er Damian nicht alles über Morgan/Nobody erzählt hatte. Dazu gibt es dann einen Rückblick, was Bruce mit den Ducards zu schaffen hatte.

Zeichnungen:
Ich liebe Gleasons Arbeit an dieser Serie. Sie kommt so schön detailarm und irgendwie trist daher, ist aber doch immens aussagekräfitg und vielsagend. Jedoch finde ich, dass er in der Rückblende über die Ducards nicht ganz so überzeugt. Er ist nach meinem Empfinden in dunklen Szenen wesentlich besser.

Meine Meinung:
Ich finde diese Serie einfach toll. Man hat in den ersten Ausgaben die Beziehung zwischen Bruce und Damian schön portraitiert, nur um sie in diesem Heft dann in ihren Grundfesten, die alles andere als fest waren, zu erschüttern. Ich bin gespannt, ob Damian im nächsten Heft abdrückt. Ich bezweifel es…

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Review

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s