Autoren-Rotation bei DC

DC hat sich entschieden, die Autoren einiger ihrer Serien mal wieder rotieren zu lassen. Fassen wir erstmal zusammen:

Jeff Lemire übernimmt ab Mai „Justice League Dark“. Peter Milligan muss diese Serie deshalb verlassen und schreibt dafür „Stormwatch“. Da Lemire aber nicht 4 On-Goings schreiben kann, verlässt er „Frankenstein, Agent Of Shade“. Die Monster-Crew wird dann ab der #10 im Juni von Matt Kindt geschrieben.

Ich trauere sehr um den Verlust von Jeff Lemire an „Frankenstein, Agent Of Shade“. Die Serie hat mir unter seiner Leitung ausgesprochen gut gefallen und ich hoffe, dass Matt Kindt den allgemeinen Tenor der Reihe beibehalten kann. Es stimmt mich jedoch etwas sanfter, dass Lemire in einem Interview gesagt hat, dass Kindt sowieso schon von Anfang an einer der unsichtbaren Köpfe im Kreativteam neben ihm war.
Aber von Verlust zu Gewinn: „Justice League Dark“ wird ab Mai von Jeff Lemire geschrieben. Die zentrale Figur in seiner Interpretation der Serie soll John Constantine werden; ich bin gespannt, wie Lemire ihn darstellen wird. Auch wird das Team eine neue Zusammenstellung erfahren, es werden 2 Mitglieder das Team verlassen und 3 neue werden hinzukommen.
Was Peter Milligan an „Stormwatch“ macht, ist mir eigentlich egal.

Ich hoffe, DC hat bei der neuen Zuteilung der Autoren keinen Fehler gemacht. Ich werde „Justice League Dark“ auf jeden Fall antesten und „Frankenstein, Agent Of Shade“ nicht gleich kicken, nur weil Lemire nicht mehr an Bord ist. Wir werden sehen, was die neuen Kreativteams so bringen.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Neuigkeiten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s