Review #2: Justice League International #5

Writer: Dan Jurgens
Penciller: Aaron Lopresti
Cover Artists: David Finch &

Inhalt:
Die Helden gelangen auf Peraxxus Schiff, um ihn von seinem finsteren Plan, der Erde alle wertvollen Materialen zu nehmen, abzuhalten.
Der Kampf scheint aussichtslos und obwohl die Verteilung 5 gegen 1 ist, behält der Bösewicht die Überhand. Währendessen versuchen Batman, Rocket Red und Ice, die Operation im Kontrollzentrum abzubrechen, was ihnen mit einer Art Kurzschluss gelingt. Peraxxus bricht den Kampf ab und verschwindet, als er dies merkt und verspricht, zurück zu kommen.
Die Helden bremsen das auf die Erde stürzende Schiff noch rechtzeitig und retten so die Erde. Das Team hat somit seine erste Mission erfolgreich bestanden.

Zeichnungen:
Die Zeichnungen sind okay und glänzen besonders in ruhigen Situation und bei Gruppenbildern. In den Actionszenen bin ich nicht besonders angetan.
Aaron Lopresti leistet hier aber solide Arbeit.

Meine Meinung:
Die Ausgabe fing langatmig an, entwickelte dann aber ab der Zerstörung des Raumschiffs reichlich Action und baute ein angenehmes Feeling auf. Die Beziehung zwischen Booster und Guy macht richtig Spaß und ich bin auch die weitere Entwicklung gespannt.
Wenn die #6 noch besser wird, kommt die Serie vielleicht doch wieder in meine Abo-Liste; ansonsten wird die nächste Ausgabe meine letzte sein.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Review

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s